ganz am Anfang

WERBUNG ...

WERBUNG! Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen in diesem Blog sind WERBUNG ohne Auftrag und ohne Vergütung. Sämtliche Namensnennungen stellen WERBUNG dar, für die genannte Person, Gruppen, Einrichtungen, Firmen oder ein Produkt. Alle sind unbeauftragt und unentgeltlich. Affiliatelinks werden gesondert gekennzeichnet.

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

25.10.2020 - 13:55
Für einen Moment dachte [...]
mari an Kerstin zu Nun, sagen wir mal so ...
17.10.2020 - 07:33
Ja liebe Kerstin, sie fa [...]
16.10.2020 - 15:03
Euer Morli passt farblic [...]

... vor 1 Jahr

Do, 31.10.2019 22:47 "Spielplatzhirsche"
Do, 31.10.2019 16:02 "Frozen"
Di, 29.10.2019 06:14 "Herbstdekoration ala Mari"

... vor 2 Jahren

Do, 01.11.2018 13:01 "Dresden bei Nacht "
Di, 30.10.2018 06:48 "Verrückt "
Mo, 29.10.2018 06:23 "Apfelparadies"

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





WERBUNG: Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011


WERBUNG: Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Statistik

letzter Eintrag: 28.10.2020 06:26
5669 Einträge gesamt
10949 Kommentare
1740 Besucher diesen Monat
1730 Besucher in dieser Woche
40 Besucher heute
23 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Samstag, 6. Februar 2010

wie ich ihn sehe ...


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Brigitte - #1 - 06.02.2010 10:13 - (Antwort)

Hallo, Mari, ich bin erstaunt, Dich wieder zu lesen. Wir haben uns ja sooo lange nicht besucht. Leider blieb die Unterhaltung zum Schluß nur noch einseitig und so dachte ich, Du hattest kein Interesse mehr an weitere Besuche bei mir und darum blieb ich auch fern. Habe sofort Deine tierische Seite nachgelesen und auch etwas bei Dir zurückgeblättert. Bin immernoch nur Blogschreiberin und habe leider auch zu meinem Bedauern nichts weiter dazu gelernt. Das technische Unverständnis macht es mir schwer. Meine Familie verzweifelt daran und ich bin auch traurig, nicht mal Bilder zeigen zu können. Aber so wie es ist, habe ich trotzdem viel Spaß am Bloggen. Der Winter ist so, wie wir ihn aus Kindertagen und auch später noch kennen, das sehe ich genauso und wundere mich nur, daß die Leute über diesen langen und kalten Winter schimpfen. 1965 war ein sehr schneereicher Winter und auch bis Ende Februar. 19 59/60 hatten wir sogar bis zu -25 Grad. Also was soll da das Jammern. Leider sind seit Tagen unsere Gehwege völlig vereist und das ist extrem gefährlich. Der Streusplitt ist eingefroren. Ich bin nur noch mit Spikes unter den Schuhsohlen unterwegs. Ich war mit unseren beiden Jungs (32 und 43) und mit dem Enkel(17) rodeln. Ich war mehrmals, aber mit der Familie auf der 600 m Rodelpiste, sonst allein 100 m steil abwärts. Ich kann mit meinem Rennrodel nur Schneepisten runter. Wenn die Kinder mit ihren Schlitten schon bei der dritten Schneeflocke den Wiesenhang runterrutschen, dann kann ich mit meinem schweren Rennrodel noch nicht runterfahren. Der braucht schon eine dicke Schneedecke unter den Kufen. Heute ist es recht windig und grau. Der Himmel ist dicht zugezogen. Ich wünsche Dir ein schönes, gemütliches Wochenende, alles Gute, bleib gesund und munter und bis zum Wiederlesen tschüssi, winke, winke, Brigitte

Mari an Brigitte - #1.1 - 06.02.2010 10:31 - (Antwort)

Aus den Augen bedeutet doch nicht aus dem Sinn ... lach und ich glaube Internet funktioniert nicht, wenn man denkt. geb ich dir dann gibst du mir ... Internet funktioniert eigentlich mehr mit diesem "hier gefällt es mir, hier komm ich wieder"-Gedanken ... aber das sind meine Gedanken dazu, andere sehen das sicher anders :)

urlauberin - #2 - 06.02.2010 16:20 - (Antwort)

Ich liebe Deine Winterbilder und bin gespannt, wie Andi Dir Deinen Frühlingswunsch erfüllen will, bei dem Wetter :-) Na vielleicht scheint auch die Sonne, wenn nicht am Himmel, vielleicht in Deinen Augen! Bis morgen !

Wolfgang aus Greifswald - #3 - 07.02.2010 08:03 - (Antwort)

ja, liebe Mai, das war ein Winter, der noch bis zum April anhielt - und dann Anfang Mai schaltete das Ganze schlagartig auf WARM um und ich konnte vor PollenAllergie nicht aus den Augen gucken. Es flogen Erle, Hasel und Birke zeitgleich um die Nase und die Augen: beides zu! grauslich! aber das war auch der Winter, in dem ich eine Weiche in meinem Leben umstellte, über die ich dann im Herbst erst rübergefahren bin. Und das war gut so. Ich wünsch Dir einen schönen Tag im Rathaus bei den Führungen, hoffe, daß viele Leute kommen. GLGr vom Wolfgang aus der eiskaltgrauwolkenruhigwinterlichen Stadt am Meer.

bigi - #4 - 08.02.2010 11:44 - (Antwort)

Irgendwann hat man die Nase eben einfach voll - vorallem dann, wenn man in solchen schneereichen Gebieten wohnt. Ich brauchte noch nicht mal die Sättigung aus den Bildern zu nehmen, weil es hier einfach grau ist - und das ohne Niederschläge zur Zeit. Was die Bilder allgemein angeht - ich bin großer SWfan und finde, dass die Tonung gerade Winterbildern auch nochmal einen ganz besonderen Charme verleiht. Sicher, das ist nicht, was du damit ausdrücken möchtest - aber ich mag die Bilder sehr. Lieben Dank fürs Zeigen. Gruß bigi


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start