ganz am Anfang

WERBUNG ...

WERBUNG! Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen in diesem Blog sind WERBUNG ohne Auftrag und ohne Vergütung. Sämtliche Namensnennungen stellen WERBUNG dar, für die genannte Person, Gruppen, Einrichtungen, Firmen oder ein Produkt. Alle sind unbeauftragt und unentgeltlich. Affiliatelinks werden gesondert gekennzeichnet.

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

14.07.2020 - 09:44
Auf der Thüringer Wald A [...]
14.07.2020 - 06:51
Im Tunnel Königshainer B [...]
13.07.2020 - 11:27
In der Schweiz auch: in [...]

... vor 1 Jahr

Do, 18.07.2019 06:37 "Steinmännchen"
Mi, 17.07.2019 06:22 "Partielle Mondfinsternis "
Di, 16.07.2019 06:55 "Rückblick"

... vor 2 Jahren

Mi, 18.07.2018 07:03 "Phantasie ist ..."
Di, 17.07.2018 06:46 "Brokkoli Ernte "
Mo, 16.07.2018 06:29 "Wiederholung"
So, 15.07.2018 17:35 "Sonntags ..."

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





WERBUNG: Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

WERBUNG: Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
WERBUNG: Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Statistik

letzter Eintrag: 13.07.2020 10:36
5601 Einträge gesamt
10886 Kommentare
1038 Besucher diesen Monat
203 Besucher in dieser Woche
21 Besucher heute
0 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Donnerstag, 9. November 2006

Fassungslos ...


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Kerstin - #1 - 09.11.2006 10:57 -

Hallo Mari, Du hast so recht! Die Bilder spiegel hier klar unser Gesellschaftsproblem wider. Zunehmend sprechen wir von Täterschutz und nicht von Opferschutz. Unser Gesellschaft verarmt leider immer mehr an Wertevorstellungen. Armes Deutschland! PS: Seelig sind die geistig Armen, denn sie wissen nicht was sie tun! Liebe Grüße von Kerstin

Peter - #2 - 09.11.2006 12:31 -

Hallo Mari, da ich ja 2,5 Jahre Anstaltsseelsorger war in der JVA Suhl, kann ich mir diesen Tag dort gut vorstellen. Auch was solch ein Mann provoziert an Verhalten bei den Mitgefangenen und Bediensteten. Ich hoffe das für beide Gruppen das Leben sich wieder normalisiert dort. Es ist eh schon nicht einfach dort zu sein, egal ob du einsitzt oder dort arbeitest. Ich habe der Meschen wegen dort gern gearbeitet, aber ich muß es auch nicht haben. Grüße an Mari

peter - #3 - 09.11.2006 12:33 -

jetzt ging es wohl zu schnell vor dem Mittag. Ehe ich es gelesen habe war es schon gesendet - korrigiere mal bitte !! Peter

Wolfgang aus Greifswald - #4 - 09.11.2006 13:41 -

Liebe Mari, unsere ganze Gesellschaft ist doch krank, wer einige tausend Euros veruntreut oder irgendeinen anderen materiellen Schaden herbeiführt wird ja fast härter bestraft als jemand, der vergewaltigt, gar tötet - wenn er nur genug unter Einfluß von Alkohol und/oder Drogen gestanden hat. Und da sind wir dann wieder beim "Täterschutz", der ärmste hatte ja eine schwere Kindheit und so weiter. Solche Leute gehören in den Knast undzwar lebenslang. Todesstrafe ist kein Thema, denn dann wäre der Täter viel zu schnell "durch" mit dem Thema. Aber wer fängt jetzt dieses Kind auf, das von dem Verbrecher geschändet wurde, das Mädchen ist doch zeitlebens gezeichnet, wird vielleicht nie eine Beziehung zu einem Mann aufbauen können. Gottlob hat ein umsichtiger Mensch die Zettelchen mit dem Hilferuf gesehen und so die Rettung des Mädchens bewirkt. Es wird wahrscheinlich nie möglich sein, Pädophile unschädlich zu machen, noch bevor sie sich an Kindern vergehen können. Liebe Grüße aus der mäßigkaltsonnigstürmischen Hansestadt am Ryck von Wolfgang, der übernäxtes WE ins Sachsenland fährt ;o)))


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start