ganz am Anfang

WERBUNG ...

WERBUNG! Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen in diesem Blog sind WERBUNG ohne Auftrag und ohne Vergütung. Sämtliche Namensnennungen stellen WERBUNG dar, für die genannte Person, Gruppen, Einrichtungen, Firmen oder ein Produkt. Alle sind unbeauftragt und unentgeltlich. Affiliatelinks werden gesondert gekennzeichnet.

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

01.04.2020 - 13:06
Bei uns ist es ebenso un [...]
Rainer zu Toller Service
01.04.2020 - 12:32
Ja, es sind "goldene" Ze [...]
29.03.2020 - 15:11
Das auch auch mein Eindr [...]

... vor 1 Jahr

Fr, 05.04.2019 17:28 "Terrier Style "
Di, 02.04.2019 06:46 "Magnolientraum"

... vor 2 Jahren

Di, 03.04.2018 06:46 "lebendiges "
Mo, 02.04.2018 07:35 "verstecktes Osterei?"
Mo, 02.04.2018 07:28 "Monatlich am 16. - März 2018"

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





WERBUNG: Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

WERBUNG: Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
WERBUNG: Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Statistik

letzter Eintrag: 02.04.2020 06:13
5526 Einträge gesamt
10828 Kommentare
141 Besucher diesen Monat
2293 Besucher in dieser Woche
57 Besucher heute
1 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Dienstag, 23. Juni 2009

Dachterrassenreporterin ...


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Nicki - #1 - 23.06.2009 20:20 -

Nimme die anderen 4 mit dem Kombi einfach mit nach Hause, nat. auch die Mama. Peppeslt sie dann da hoch. Hört sich ja sehr traurig an, was sich gleich hier um die Ecke so abspielt.

Wolfgang aus Greifswald - #2 - 23.06.2009 21:07 -

Das hört sich ja gar nicht gut an mit den kleinen Schnatterenten bei Dir aufm Dach. Was kann man da tun? Zu Dir nach Hause, wie Nicki vorschlägt - wär nicht so gut, da wohnen ja Morli und Netti, ich glaub, das geht schief. Vielleicht einen kurzbeinigen Couchtisch da oben aufstellen, oder ne Holzplatte auf vier Ytong-Steinen daß die Enten drunterflüchten können, wenn Elstern, Krähen oder fast im Zenit stehende Sonne drohen. Hoffentlich haben sich die anderen vier kleinen Entlein nur irgendwo im Grünkraut versteckt, was es ja da oben zu geben scheint. Hoffentlich geht da oben nicht auch eine Katze regelmäßig auf Tour. Bin gespannt, was Du morgen so berichtest über die Entenfamilie mit dem ungewöhnlichen Wohnsitz. GLGr aus der abendsonnenhellnordwindigmilden Stadt am Meer vom Wolfgang.


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start