ganz am Anfang

WERBUNG ...

WERBUNG! Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen in diesem Blog sind WERBUNG ohne Auftrag und ohne Vergütung. Sämtliche Namensnennungen stellen WERBUNG dar, für die genannte Person, Gruppen, Einrichtungen, Firmen oder ein Produkt. Alle sind unbeauftragt und unentgeltlich. Affiliatelinks werden gesondert gekennzeichnet.

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

10.07.2020 - 20:04
Habe mich so gefreut und [...]
10.07.2020 - 14:04
Die gesamt Eindrücke und [...]
09.07.2020 - 14:43
Ja also mir auch ... es [...]

... vor 1 Jahr

Sa, 13.07.2019 07:06 "Love and Peace ..."

... vor 2 Jahren

So, 15.07.2018 17:35 "Sonntags ..."
Do, 12.07.2018 06:39 "Vom Mond aus gesehen "

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





WERBUNG: Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

WERBUNG: Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
WERBUNG: Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Statistik

letzter Eintrag: 10.07.2020 07:35
5600 Einträge gesamt
10883 Kommentare
771 Besucher diesen Monat
0 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Dienstag, 18. Oktober 2005

neue Schnappschüsse


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Gwen - #1 - 18.10.2005 10:39 -

Hi, Mari, wie der Zufall so will, flog auch bei mir ins Fensterscheibe ein Vogel. Wahrscheinlich steht die Sonne sehr tief darum sehen die Vögel die Spiegelungen und halten sie für die Bäume. Ich habe den Grünfink fotografiert als er benommen da lag. Ich liess ihm eine Weile liegen bevor ich ohn dann in die Hand nahm. Er flog dann von allein weg. http://www.gwensphoto.de/vogel.jpg

Tom - #2 - 18.10.2005 20:16 -

Hallo Mari, Deine Fotos bei PantherMedia gefallen mir sehr gut, überhaupt ist das ein sehr interessanter Link. Im Workshop dort kann man mal sehen, wie unterschiedlich die Fotografen ein Problem mit Bildern lösen. Den Link merk ich mir. So kleine Vögel tun mir immer furchtbar leid, wenn sie sich auf diese Weise verletzen, aber verhindern kann man das ja wohl nicht ganz. Ich hoffe auch einmal, das der kleine Kerl aus eigener Kraft davonfliegen konnte. Grüßle, Tom

Philipp - #3 - 28.10.2008 14:52 -

Schön wäre es, wenn die Quelle genannt würde: http://www.wald.lauftext.de/heimat-der-tiere/vogel/das-wintergoldhahnchen.html

Mari an Philipp - #4 - 28.10.2008 15:44 -

Sorry, aber das war auch wie immer aus der Wikipedia...

Philipp - #5 - 28.10.2008 17:40 -

Nur der erste Teil :) Und auch die Wikipedia besteht auf einem Quellvermerk. Aber jetzt ist das ja in Ordnung ...


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start