ganz am Anfang

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

05.12.2019 - 17:37
Das freut mich für dich, [...]
mari an Anne zu Augenblick
05.12.2019 - 07:10
:) ja ich bin völlig fas [...]
05.12.2019 - 06:59
Guten Morgen liebe Mari! [...]

... vor 1 Jahr

Di, 11.12.2018 06:13 "Rückblick 2018 - 2. Teil "
Mo, 10.12.2018 06:17 "Jahresrückblicke 2018"
So, 09.12.2018 08:29 "Sehnsucht nach ..."

... vor 2 Jahren

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

und ich liebe ...


Statistik

letzter Eintrag: 04.12.2019 05:42
5460 Einträge gesamt
10732 Kommentare
7882 Besucher diesen Monat
432 Besucher heute
3 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Montag, 22. Mai 2006

Meine Frage des Tages


Trackbacks

Welches Thema bewegt ...
Darüber lässt sich trefflich streiten. Der eine Blogger findet schöngeistige Literatur, der andere Musik, wieder andere Kunst oder Kochrezepte schön und interessant (dies nur als pars pro toto) und ein anderer Teil schreibt: "Ich mache Pause.&qu
Weblog: Luckilucki
Aufgenommen: Mai 23, 17:24

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Helga/Rheinland - #1 - 22.05.2006 19:46 -

Och nee, liebe Mari, jetzt bin ich aber geplättet. Du lässt den Kopf hängen und willst Dich verziehen. Wie ist denn das möglich ? Ist es die allgemeine Blog-Unlust, die wie ein Gespenst um sich greift ? Ich hoffe doch sehr, dass Du wieder Auftrieb gewinnst und in alter Frische weitermachst. Du würdest so sehr fehlen, wenn es Deine Blog-Augenblicke nicht mehr gäbe. Ganz sicher habe ich in Deinen Worten etwas falsch verstanden und Du bleibst uns erhalten, liebe Mari ! Sei herzlich gegrüßt von Helga

Mari an Helga - #2 - 22.05.2006 19:58 -

Hallo liebe Helga, was soll ich denn sagen, nee eigentlich hast du nichts falsch verstanden... als ich heute nach hause kam habe ich gedacht ... diesen mist liest eh keiner... 11 klicks auf einen beitrag wie am sonntag - für den ich stunden gesessen habe... ehrlich das lohnt die ganz zeit nicht... ich habe schon manchmal gesagt ich höre auf, aber da kam es spontan, und ich wollte wissen was man nun antwortet... aber diesmal ist es irgendwie anders ... diesmal habe ich echt keine lust mehr und das hat man sicher schon die letzten wochen gemerkt... ich werde ja das tagebuch nun nicht schließen ... aber vielleicht mach ich ja mal ein päuschen, aber wie ich mich kenne kann ich das auch nicht, weil mir dann ja was fehlt ... lächel ... - irgendwas wird schon passieren ... also liebe grüße an dich und danke für deine zeilen...

Mira - #3 - 22.05.2006 21:49 -

Ich glaube, nein, ich HOFFE, dass dir tatsächlich sehr bald etwas fehlen würde, wenn Du nicht bloggst. Die Frage, wozu man das tut, stellt sich jeder irgendwann und gerade diejenigen, die viel zu sagen haben - und das hast Du zweifellos - stellen sich diese frage wohl des Öfteren. Was wollte ich Dir denn nun eigentlich sagen? Dass Du bitte, wenn möglich, nicht aufhören sollst. Ja, das wünsche ich mir zumindest - und dir auch, ja. Liebe Grüße von Mira

Georg - #4 - 22.05.2006 22:44 -

Sind denn heute alle nur depressiv? Mein Gott, es wird auch mal wieder besseres Wetter. So geduldlos und lustlos... schlimm.

Agnes - #5 - 22.05.2006 23:28 -

Ich weiß genau warum ich anfing ein Tagebuch zu schreiben. Wird aber ein bißchen länger mein Kommentar. Also als ich mit dem Internet anfing und eine eigene Website erstellte, lernte ich viele Leute kennen, und einige waren halt sehr nett, so nett, dass sich ein regelmäßiger Kontakt entwickelte. Diesen Leuten schrieb ich gewisse persönliche Dinge per Mail. Und da ich nicht alles immer wieder neu schreiben wollte, hab ich halt die Mail einmal geschrieben, und dann kopiert und dem/der nächsten geschickt. Nur dann passierte es, dass ich die Mail an P. kopierte, und R. bekam eine Mail mit der Anrede "Hallo liebe P." lach der nahm es mit Humor und erklärte mir, dass er keine Geschlechtsumwandlung vorgenommen hätte und immer noch R. heiße ;-)) Das passierte mir aber häufiger, und war mir mit der Zeit peinlich, versteht sich. Der Gipfel war dann aber ein Erlebnis, das erzähle ich Dir jetzt mal. Ich war hier bei uns daheim im Schlafzimmer unserer Söhne über einen Gegenstand gestolpert und hatte mir die Stirn aufgeschlagen, war direkt vor eine Schrankkante geknallt. Das musste im Krankenhaus genäht werden und ich war natürlich totunglücklich über die Narbe die sich fortan auf meiner Stirn zeigen würde. Ich schrieb meinen Kindern (die zu der Zeit auswärts studierten) eine Mail, in der stand "ich bin in Eurem Schlafzimmer gefallen und habe ...." so weit so gut, diese Mail kopierte ich dann auch uns schickte sie zu X und Y usw. Kannst Du Dir die Antworten vorstellen? ;-)) Einer schrieb ".... ich bin sofort hochgerannt in unser Schlafzimmer, aber da lagst Du gar nicht!" ;-)) Das war dann für mich der Grund ein Online Tagebuch anzufangen. Für meine Freunde und guten Bekannten, damit sie dort lesen was ich sonst per Mail (kopierter Mail *g*) verschickt habe. So hab ich also auf meiner Website ein solches Tagebuch angelegt. Eines Tages schrieb mir Gabi, ob ich keine Lust hätte mein TB auf einen blog zu verlegen, damals war myblog ziemlich neu. Ja und das machte ich dann. Inzwischen ist mein Tagebuch aber nicht mehr das was es sein sollte. Private Dinge schreibe ich gar nicht mehr weil ich nicht weiß wer dort alles liest, so dass ich eigentlich wieder da bin wo ich vor Jahren war. Ich schreibe solche Dinge wieder per Mail an meine Bekannten. Hoffentlich nimmt Deine Kommentarfunktion jetzt diesen langen Text. LG Agnes

Agnes - #6 - 22.05.2006 23:31 -

Oh ich Egoist! Jettz hab ich nur auf Deine Frage geantworte warum ich angefangen habe Tagebuch zu schreiben und bin über die eigentliche Aussage Deines Eintrages weggekommen. Ich hoffe sehr, dass Du Dein Tagebuch nicht komplett löscht. Weniger schreiben kürzer treten, und nur noch schreiben wenn Dir danach ist und Du Lust hast, das ist doch auch was. Ich wäre traurig wenn es Deinen blog nicht mehr gäbe. LG Agnes

witha - #7 - 23.05.2006 00:08 -

niemand muss täglich irgendwas bloggen...warum auch.... setz dich doch nicht unter druck; so schnell wird man nicht vergessen :-) mach ein kleines päuschen und du wirst sehn, wie schnell du wieder lust am bloggen hast... ich wünsch dir was....

Gabi - #8 - 23.05.2006 09:58 -

Die Entscheidung, ob du weitermachst, mußt du allein treffen. Wenn du nur bzw. hauptsächlich schreibst, damit andere lesen und auch kommentieren, ist das ein sehr schwaches Gerüst und ich kann verstehen, wenn du nicht mehr schreiben magst. Die Bloggerei lebt von Interaktion - geben und nehmen. Nicht nur selber schreiben, sondern auch in anderen Blogs kommentieren. Vielleicht solltest Du deinen Blog auch mal einer Analyse unterziehen: Welche Beiträge wurden besonders oft gelesen/kommentiert und welche gar nicht? Da kannst Du dann ansetzen und neue Ideen entwickeln. Ich fände es jedenfalls schade, wenn du aufhörst. Lieber möchte ich mich meinen Vorschreibern anschließen und dir empfehlen, eine kreative Pause einzulegen und danach vielleicht etwas kürzer zu treten - es muß nicht unbedingt jeden Tag was geschrieben werden. Und die Spammer - die haben wir alle, das ist auf keinen Fall ein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen.

shaman-ca - #9 - 23.05.2006 11:12 -

Liebe Mari, ich kann es nachempfinden. ich bloge seit 4 Jahren. In erster Linie schreibe ich meine Gedanken, Wünsche und Empfindungen; ich habe nicht das Gefühl für andere zu schreiben. Manchmal ergeben sich aus Tagesthemen Einträge und Kommentare und manches bleibt unkommentiert. Dann schreib ich wieder ein paar Tage nichts. Ich lese sehr gerne bei Dir, kommentiere eher wenig, weil viele Deiner Sachen sind sehr persönlich oder ich habe einfach keine Zeit für eine Antwort oder nicht die passenden Worte. Aber aufgeben? Wenn es für Dich richtig ist, ok... schade. Ich werde es vermissen. Ich mag Deine Art zu denken, zu fühlen und darüber zu schreiben. Es spricht Ehrlich daraus, auch wenn du traurig oder wütend bist und nicht die eitle Selbstgefälligkeit wie bei manch anderen Blogs. noch was zum Spam: wir nutzen ja die gleiche Software und ich bekomme überhaupt keinen Spam darüber. Anders bei meinem Wordpressblog. Wenn ich da nicht eine entsprechende Anti-Spam-Software einsetzen würde (SpamKarma) dann würde ich in ca. 100-200 Spam Kommentaren ersticken. herzliche Grüße silvia

Wolfgang aus Greifswald - #10 - 24.05.2006 15:08 -

Meine gute Mari, Du hattest doch schon öfter angekündigt, das Blogschreiben aufzugeben, worüber nicht nur ich sehr sehr traurig wäre. Aber wie auch schon viele hier gesagt haben: Laß Dich nicht unter Druck setzen, jeden Tag etwas "senden" zu müssen. Die, die Dich mögen, mögen Dich auch, wenn Du mal ein paar Tage NICHT stundenlang vor Deinem Computer zubringst. Jeder gönnt es Dir von ganzem Herzen, wenn Du mal draußen mit Amie und Deinen beiden Maikätzchen umherspringst - und kommt trotzdem gerne wieder auf Deine Seite. Ich bin auch nicht jeden Tag im Netz unterwegs, aber wenn, dann ist die ERSTE ADRESSE eben der Kinderzahn. Ich wünsche Dir, daß Du, ohne gegenüber irgendjamandem ein schlechtes Gewissen zu haben, ein paar Tage den Rechner ausgeschaltet läßt. Die Gefahr ist nämlich groß, daß es eine Sucht wird, und Sucht kommt von siechen. Sei ganz lieb umärmelt von Deinem treuen Leser Wolfgang aus der alten Stadt am Meer.


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start